Geburtstag trotz Corona

Am 4. November jährte sich meine Ankunft auf dieser Welt zum 34. Mal! Leider wurde am Tag zuvor der zweite Lockdown ausgerufen. Eigentlich wollte ich mit meinen liebsten Trainierenden am Mittwoch Vormittag gemeinsam ein cooles HIIT-Workout machen. Mein schöner Mann hatte einen Tisch beim Italiener mit Rosenblättern und Tischschmuck organisiert. Wir hätten ein Fischfilet mit gaaaaanz wenig Fett angebraten und gedämpftem Gemüse bekommen - so, wie ich es liebe! Am Abend wären wir wohl in die Stadt auf ein Achterl oder zwei gegangen...


Leider kam alles anders. Aber was soll's?! Es gibt ein Sprichwort, dem ich folge: Habe den Mut, Dinge zu ändern, die du ändern kannst. Habe die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die du nicht ändern kannst. Und habe die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.


Dass es an diesem Morgen (wieder) ein Lachs-Sekt-Frühstück geben würde, war keine Überraschung, aber trotzdem ein Hochgenuss. Als ich die Kinder zum Bahnhof gefahren habe, hatte mein Liebling bereits alles dafür vorbereitet - einschließlich Geschenke. Nach dem wunderbaren Frühstückchen haben wir unser Training zu Hause alleine gemacht, sind anschließend noch eine kleine Runde laufen gegangen und Andi hat ein schönes Stück Lachsfilet herangekarrt, das wir uns dann zu Mittag mit einem leckeren gemischtem Gemüse angebraten haben. Und während ich zwischen Training und Kochen in der Wanne entspannen war, hat er mir sogar noch die leckerste Nachspeise gezaubert, die ich je gegessen habe.

Nach der Mittagsvöllerei haben wir einen ausgiebigen Spazierer nach Ternitz zum Fredo gemacht. Oft haben wir uns dort schon Mal ein Achterl geholt - jetzt hat leider alles geschlossen, also haben wir uns ein Schluckerl von unserem Lieblingswein samt Kunststoffbecher mitgenommen und einfach dort zum "Nulltarif" genossen. Am Abend haben wir zu einer Kabarett-DVD die letzten zwei Achteln dieser Flasche genossen. Wir verlebten also einen wunderschönen Tag und Abend, und das alles trotz Corona-Einschränkungen. In Wahrheit kommt es nicht darauf an, wo man ist, was man macht oder wie das Programm aussieht - die Hauptsache ist doch, man macht es mit dem richtigen Menschen an seiner Seite.


Mein schöner Schatz (ich schreibe und sage das manchmal sehr gerne, weil ich diese Alliteration liebe!!!), ich weiß, ich bin nicht immer einfach. Okay, ich bin sehr oft alles andere als einfach!!! Aber ich danke dir sehr, dass du dermaßen Verständnis für mich hast und mir meine Welt so schön machst. Ich liebe dich - nicht nur, aber auch - dafür!!!


Und allen, die das lesen, wünsche ich ähnlich viel Spaß am Leben und in dieser schwierigen Zeit viel Gesundheit! Ich hoffe, dass wir einander bald wieder live im Training sehen.


Macht's gut und lasst euch nicht unterkriegen!


Eure Dani.


9 Ansichten
 

0664 145 02 45 - 0677 630 978 94

Triester Straße 84/10
2620 Neunkirchen

  • Facebook

©2019 by ANDELA Sportunion.